Landesverband für Amphibien- und Reptilien-Schutz in Bayern e.V.

Sumpfschildkröte, Feuersalamander, Ringelnatter, Springfrosch, Zauneidechse

Östliche Smaragdeidechse (Lacerta viridis)

Östliche Smaragdeidechse
(Foto: O. Aßmann)

Verbreitung in Bayern: nur im Donauraum bei Passau (mit Anschluss an die Vorkommen in Österreich).
Bayern liegt am Nordwestrand des Verbreitungsareals der Art.

Karte:
Artenschutzkartierung Bayern,
Bayerisches Landesamt für Umwelt
Download als pdf  externer Link


Hinweis: Der Verbreitungskarte liegt keine systematische bayernweite Kartierung zugrunde. Das Verbreitungsmuster der Art in Bayern dürfte aber weitestgehend erfasst sein.
Lebensraum: Ufersaum der Donau, Waldränder, Eisenbahntrasse, Straßenböschungen, Blockschutt­halden.
Fressfeinde: Schlangen (besonders Schlingnatter), Vögel (Falken, Krähen), Säugetiere (Igel, Ratten, Fuchs u.a.).
Hauptnahrung: Insekten (Käfer, Heuschrecken) und Spinnen, auch Asseln und Schnecken.
Rote Liste Bayern: 1: Vom Aussterben bedroht
Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie: Anhang IV (streng zu schützende Art)
Schutzprojekte
mit Beteiligung von LARS-Mitgliedern:
Pflege der interner Link LARS-Grundstücke im Donautal
Hinweis: Seit 1991 wird die (in Deutschland, aber nicht in Bayern vorkommende) Westliche Smaragdeidechse (Lacerta bilineata) als eigene Art angesehen.
Literatur und Links (Auswahl): ELBING, K. (2001): Die Smaragdeidechsen. — Zeitschrift für Feldherpetologie, Beiheft 3, 111 S., Laurenti Verlag, Bielefeld.

LAUBE, M. & LEPPELSACK, H.-J. (2007): Individuenspezifisches Raumnutzungs- und Interaktionsverhalten der Östlichen Smaragdeidechse (Lacerta viridis) in den Passauer Donauleiten. — Zeitschrift für Feldherpetologie 14(1): 51—62.


Textzusammenstellung: Th. Dürst
Foto links: Th. Dürst
letzte Aktualisierung: 2. Juni 2011