Landesverband für Amphibien- und Reptilien-Schutz in Bayern e.V.

Sumpfschildkröte, Feuersalamander, Ringelnatter, Springfrosch, Zauneidechse

Kreuzotter (Vipera berus)

interner Link Artbeschreibung    interner Link Farbvarianten    interner Link Lebensräume   
Rotbraun gefärbtes Weibchen
(Foto: W. Völkl)
Schwarzbraun gefärbtes Weibchen
(Foto: W. Völkl)
Weibchen der Kreuzotter mit sehr undeutlichem Zickzack-Band.
(Foto: W. Völkl)
Weibchen mit (meist bei Männ­chen gefundener) grauer Grund­färbung. Bei Männchen ist das Zickzack-Band allerdings meist schwarz und deutlich abgegrenzt.
(Foto: W. Völkl)
sehr helles, gelbbraun gefärbtes Weibchen
(Foto: W. Völkl)
Nicht alle Kreuzottern zeigen das als charakteristisch angesehene Zickzack-Muster: So fehlt es Schwärzlingen vollkommen.

Schwarz gefärbte Kreuzottern treten regional in sehr unter­schiedlichen Häufigkeiten auf; Ihr Anteil kann in manchen Population bis zu 70 % und mehr betragen.
Schwarzfärbung tritt sowohl bei Männchen als auch bei Weib­chen auf.
(Foto: W. Völkl)
Männliche Kreuzotter mit (für Männchen) untypischer rot­brauner Grundfärbung. Das Zickzack-Band ist allerdings — typisch für Männchen — schwarz und deutlich abgegrenzt.
(Foto: W. Völkl)
Jungtier der Kreuzotter mit abschnittsweise unterbrochenem Zickzackband.
(Foto: W. Völkl)

interner Link Artbeschreibung    interner Link Farbvarianten    interner Link Lebensräume   


Zusammenstellung: Th. Dürst
Bild links: Hochmoor in Südbayern (Foto: Th. Dürst)
letzte Aktualisierung: 30. Januar 2012